über unser Hobby

ein einfaches Bahnhofsbild
ein einfaches Bahnhofsbild

Einen Zug mal eben in einem Bahnhof fotografieren, oder ein paar Familienfotos vor der Reise am Bahnhof, das kann wohl jeder ganz einfach mit einer Digi Cam oder einem Fotohandy.Doch uns Hobbyfotografen reicht das nicht.

 

Doch um was geht es bei uns ?

Wir wollen nicht einfach einen Zug fotografieren. Der Zug ist natürlich unser Ziel, doch auch der Hintergrund muss passend gewählt werden, für ein perfektes Bild gehören spezielle Details

 

Welche Informationen braucht man für ein gelungenes Bild ?

Natürlich kann man einfach so ein paar Bilder machen, es ist jedoch

von Vorteil wenn man die Strecke (incl. Landschaft), die Fahrpläne, Informationen über dortige Züge sowie über den Sonnenstand an der Strecke hat.

 

Welche Ausrüstung braucht man dazu ?

Normal reicht eine gute Digitalkamera aus, doch wir Hobbyfotografen nutzen meist digitale Spiegelreflexcameras. Hier hat man den Vorteil dass man das Objektiv wechseln kann, so kann man noch besser auf verschiedene Bilder reagieren, mit einem "Weitwinkel Objektiv" schöne Aufnahmen des ganzen Zuges, oder eben mit Landschaftsdetails, mit einem Zoom-Objektiv kann man z.B von einem Hügel hinter in das Tal fotografieren, so ist der Zug auch mal "nebensache" und trotzdem hat man ein schönes Bild.

 

Was gibt es sonst noch zu beachten ?

Klar ist, dass auch wir unsere Spielregeln haben, so ist es nicht erlaubt die Blitzfunktion zu benutzten (in Bahnhöfen / an der Strecke), neuerdings sind auch Stativaufnahmen im Bahnhof nicht mehr erlaubt, ansonsten gelten die üblichen Regeln, das überschreiten der Gleise ist nicht gestattet, ebenso solte man genügend Sicherheitsabstand zum Gleis einhalten !

 

Wo bekommt man Informationen über Sonderfahrten oder

sonstiges ?

Hier helfen die örtlichen Eisenbahnforen im Internet. Ebenso gibt es auch bundesweite Foren. Informationen findet man ebenso auf den Internetseiten der örtlichen Eisenbahnvereinen.

 

Gelten heute die gleichen Regeln wie früher ? Suche deine Position, überlege genau was du fotografierst, Sonne im

Rücken ? 

Natürlich kann die moderne Technik nicht alles, daher gilt für ein gut belichtetes Bild nach wie vor die Regel, die Lichtquelle (Sonne) sollte von hinten auf das Objekt strahlen, ebenso die Position, für ein gut gelungenes Bild sollte die Position gut überlegt sein, doch das Motto mache "ein gutes Bild" gilt nur noch bedingt, wer digital fotografiert, kann mehrere Bilder am Stück machen und dann die besten zwei, drei Bilder auswählen.  Für die sogenannten Stimmungsbilder kann man auch mal gegen die Sonne fotografieren, mit einem Bearbeitungsprgramm kann man somit wunderbare Bilder machen, dies erfordert jedoch Kentniss über das Fotografieren